Babyreportage

Wann ist die beste Zeit für eine Babyreportage?

Man sagt die besten Zeit für eine Babyreportage ist in den ersten zwei Wochen nach der Geburt. Da sind die Babys noch viel am schlafen und noch nicht so wach. Danach fangen sie an mehr auf ihre Umwelt zu reagieren und verziehen schon gerne mal das Gesicht. Und oftmals haben sie dann auch etwas mehr Ausschlag. ABER es ist auch super wichtig, dass sich die Eltern wohlfühlen. Deshalb sage ich immer: Ihr seid die Eltern, ihr wisst, wie euer Kind normalerweise so drauf ist, weil auch das ist natürlich von Kind zu Kind unterschiedlich, und deshalb solltet ihr euch einfach auf euer Bauchgefühl verlassen. Vor allem wenn es eine schwere Geburt war, dann ist das natürlich vollkommen okay, wenn ihr sagt ihr fühlt euch damit noch nicht bereit. Ich hab immer wieder feststellen dürfen, dass es so unterschiedlich ist. Vor kurzem zum Beispiel hatte ich eine Babyreportage, die theoretisch nach einer halben Stunde erledigt war, weil die Kleine einfach so gut mitgemacht hat und dann hatte ich aber auch schon mal eine 3-stündige Reportage, weil der Kleine einfach nur geschrien hat. Ich nehme mir auf jeden Fall die Zeit, sodass ihr das ganz entspannt auch genießen könnt.

Wie läuft das ab bei Babyreportagen?

Wenn ihr eine Babyreportage bei mir gebucht habt, dann habt ihr die Wahl ob ihr das bei mir zu Hause in meinem kleinen Homestudio machen wollt oder bei euch zu Hause. Ich habe selbst ein paar Felle und Körbe, wo man die Kleinen dann reinpacken kann. Die kann ich auch mit zu euch nach Hause bringen. Ihr könnt auf jeden Fall kleine Accessoires vorbereiten oder mitbringen, zum Beispiel eine Namenskette, falls ihr eine geschenkt bekommen habt oder das Lieblingskuscheltier, verschiedene Klamotten, hier ist alles möglich. Es ist super wichtig, dass ihr entspannt seid, weil meistens überträgt sich die Anspannung auch auf euer Kind. Wenn ihr euch dafür entschieden habt zu mir zu kommen dürft ihr erstmal ankommen und dann gehen wir ganz entspannt zum Fotoshooting über. Sollte euer Kind zwischendrin Hunger haben, ist das kein Problem, denn dafür nehme ich mir die Zeit, ihr könnt dann einfach ins Zimmer nebenan gehen und euer Kleines stillen. Es ist wirklich noch nie passiert, dass gar keine tollen Bilder entstanden sind. Ihr seid hier unsicher oder habt Fragen? Meldet euch gerne bei mir!

2. September 2020
Matteo

26. August 2020
Marie

baby-liegt-auf-couch-und-schaut-auf-kuscheltier-im-vordergrund

9. Mai 2020
Luca